Impressum


Interessengemeinschaft Balz optiker holz Raumausstattung Michael Kreuz Allianz Agentur Selim Kücük Cafe Kunststück TUI Reisecenter Waldforst Hotel Ohm Patt Fußpflege Pinzette - Doris Krämer-Krüger Friseur am Balz Kosmetik am Balz - Gudula Demirates Hotel Hunsrücker Hof

     

    Wir waren dabei
    mit BALZ light

Wir integrierten in das das Festival der Projektionen und Medien eine Klang- und Lichtinstallation der Medienkünstlerin Gertrud Riethmüller mit dem Motto "BALZ light". Die Installation hatte den Themenbezug Wasser auf dem Bopparder Balz. Das Wort "light" steht für Licht, leicht und kalorienarm, was Wasser letztendlich ist. Der Balz ist Boppards wasserreichster Stadtteil und zeigt heute noch zwei Brunnenanlagen, die an die einstige Brunnengemeinschaft erinnern. Brunnenschacht und Wasser stehen in der Mythologie und den Märchen häufig als Bild für einen mühsamen Weg zu einem neuen Lebensabschnitt. Der Brunnen als Metapher und das schwinden natürlicher Wasserressourcen bildet den Themenschwerpunkt der Video- und Klanginstallation.

BALZlight

BALZ light Installation


Beschreibung des Projektes BALZ light:

Aus verschiedenen Kanaldeckeln plapperten und ertönten Stimmen, die zum einen die EU-Richtlinien für Wasserschutz aus dem Jahre 09 und zum anderen den Zauberlehrling von Goethe zitierten. In unmittelbarer Nähe der Kanaldeckel bewegte sich, dargestellt durch eine Videoprojektion, eine kleine Mohnpflanze, die sich auf einem trockenen, porösen Lehmboden im Wind flatternd behauptete. Als drittes Element wurde eine alltägliche Handlung (zwei Hände, die ein von Wasser triefendes Tuch auswringen) in überproportionaler Größe auf die Hausfassade des Hotels OHM PATT projiziert.

Inhalt:

Ausgangssituation ist der sich vor Ort befindende Brunnen und die Präsenz von Wasser.

Im Märchen Frau Holle findet die Goldmarie in der Unterwelt des Brunnens eine befremdliche Situation vor. Die Dinge fangen an zu sprechen. Ähnlich verhält es sich mit den Elementen der Videoinstallation. Die Bilder und Handlungsabläufe sind vertraut, in ihrer nächtlichen Präsenz und in ihrer Dreier-Konstellation beginnen die Dinge zu uns zu sprechen. Bleibt die Frage, ob der Betrachter die Botschaft zu entschlüsseln bzw. sich selbst als Goldmarie oder als Pechmarie verstand?

Die Installation wurde von Dämmerungsbeginn bis Mitternacht gezeigt. Auf dem Balz waren Stehtische und eine Wasser- Weintheke platziert, mit der Intension einen Gesprächsaustausch unter Einbeziehung der lichtHIMMEL Installation am Klosters Marienberg die der Kunstverein Mittelrhein e.V. gemeinsam mit dem Licht- und Installationskünstler Ingo Bracke umsetzte, locker zu ermöglichen.




Das rheinpartie panorama über 67 Kilometer Länge in einer Orientierungskarte

Gertrud Riethmüller

Gertrud Riethmüller, 1961 in Niedermendig/Eifel geboren, studierte an der HBK Saar Neue künstlerische Medien (Meisterschülerin) bei Prof. Ulrike Rosenbach. Seit 1998 ist sie freischaffend tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich installativer Raumarbeiten. Mittels Video, Sound und Objekten greift sie die formalen Gegebenheiten und geschichtlichen Hintergründe eines Raumes auf und übersetzt sie in Installationen. Die entstandenen Raumsituationen, sind vielschichtig lesbar und folgen häufig einem poetischen Ansatz. Zu ihren Projekten gehört: 2006: “Elsewhere - Not here, not there” / “Anderswo - nicht hier, nicht dort” - Internationales Ausstellungsprojekt in Saarbrücken und San Francisco, 2006-2007: “selfportrait - a show for Bethlehem - a show for peace” – Digitalprint: Al Kahf Art Gallery Bethlehem - Palestine, Casoria, Naples - Contemporary Art Museum - Italy, Santa Fe, MAC Museo Arte Contemporaneo - Argentinia, Szczecin, Offizyna Art Space – Poland und die Konzeption und Organisation des internationalen Medienkunstprojektes “Virtual-Residency”, Kuratorenschaft zusammen mit Monika Bohr, Leslie Huppert und Claudia Brieske Datenbank basierte Internetplattform.


EIN GLAS WASSER mit Stefan Schwarz (Cotinghiu) EIN GLAS WASSER EIN GLAS WASSER mit Stefan Schwarz (Cotinghiu)

An den drei rheinpartie Abenden wurde auf dem Balz das Kunstobjekt "Ein Glas Wasser ®" incl. einer Füllung mit Rhenser Mineralwasser für 5 Euro angeboten. In dem Betrag war eine Spende von 2 Euro für die Stiftung "Menschen für Menschen" zur Unterstützung eines Brunnenbaues in Äthiopien enthalten.


Ein Glas Wasser ®

ist auf seinem Weg in der Welt dann angekommen, wenn ein Mensch, wo immer er durstig ist, ein Glas Wasser erhält. Erst dann ist Ein Glas Wasser ® am Ziel.“

Der Rhenser Mineralbrunnen unterstützte mit einer Mineralwasser Spende die Kunst-Aktion "Ein Glas Wasser®" des Künstlers Stefan Schwarz (Cotinghiu).


Die Frage, was der Künstler, Stefan Schwarz (Cotinghiu), damit bezweckte, beantwortet sich von selbst, denn das Wesentliche seiner Installation, die Ein Glas Wasser auf einer Säule als ein Denk Mal präsentierte, ist der Inhalt. Wasser ist unverzichtbar für jegliches Leben auf unserem Planeten. Wasser ist unersetzlich.


Dr. Walter Bersch, Bürgermeister der Stadt Boppard, sagte am 03. August 2008 deutlich, wie weit der Hunsrück geht! Film von Dirk Jasper

verwässertes Zitat: Bürgermeister Dr. W. Bersch:

... solang man mit den Füßen nicht im Wasser steht, ist man auf dem Hunsrück...

BALZ LÄDT EIN !


Impressum