Woehlk Contactlinsen



Hygiene bei Contactlinsen äußerst wichtig

Gesunden Augen droht durch verschmutzte Linsen Vergiftung.

Schuld an brennenden, tränenden und geröteten Augen von Kontaktlinsenträgern sind in vielen Fällen verschmutzte Linsen, die nicht regelmäßig gereinigt wurden. So werden gerade während der Urlaubszeit die Sehhilfen entweder überstrapaziert oder zu lange getragen. Die notwendige Hygiene kommt häufig zu kurz. Kontaktlinsenträgern ist deshalb dringend empfohlen, die intensive Reinigung der Linsen nicht aus Zeitgründen zu vernachlässigen. "Infektionen, toxische oder allergische Reaktionen am Auge sind in den meisten Fällen auf mangelnde Hygiene zurückzuführen. Viele Patienten versuchen Zeit und Geld zu sparen, indem sie die Linsen nur oberflächlich desinfizieren und auf eine gründliche Reinigung verzichten. Trockene Augen sind besonders anfällig für Keime und Bakterien, die zu schweren Infektionen führen können," erklärt Dr. Kraffel, vom Bundesverband der Augenärzte BVA. Der Augenarzt rät Kontaktlinsenträgern deshalb dringend, ihre Linsen vor und nach dem Tragen gründlich zu reinigen und vor jedem Kontakt die Hände sorgfältig zu waschen. Kontaktlinsenträger sollten Augen und Kontaktlinsen außerdem regelmäßig untersuchen lassen. Ein Augenarzt kann mögliche Reinigungsfehler und Materialschäden sowie drohende Augenschäden rechtzeitig erkennen.

Umgehend einen Augenarzt oder Contactlinsenspeziallisten aufsuchen sollten Kontaktlinsenträger bei geröteten, tränenden und schmerzenden Augen sowie Sehstörungen. Der Verzicht auf die Linsen zum Beispiel durch das Tragen einer Brille kann die Beschwerden gelegentlich kurzfristig bessern, hilft aber nicht bei der Ursachenforschung. Ein erfahrener Augenarzt kann jederzeit beurteilen, ob weiterhin Kontaktlinsen getragen werden können und ob diese dann neu angepasst, gereinigt oder ausgetauscht werden müssen. Beim Tragen weicher Kontaktlinsen sollten die Augen alle sechs Monate augenoptisch überprüft werden. Bei formstabilen Kontaktlinsen ist eine jährliche Kontrolle ausreichend, sofern keine Beschwerden auftreten.