A c e t a t k l e m m e r
Klemmer

 

Schildpattklemmer auch Amerikanerkneifer genannt

ie Brillenform, die das Erscheinungsbild des gebildeten Bürgertums im 19. Jahrhundert am meisten prägte, war der Klemmer, der auch als Kneifer oder Pincenez bezeichnet wird. Klemmer kamen seit 1841 in verschiedensten Formen auf. Im Grunde waren sie nichts anderes als eine modernisierte Ausgabe der bewährten Drahtklemmbrillen.

 

eue Materialien, zum Beispiel Federstahl, machten es möglich, diese Brillen so herzustellen, daß sie leicht und trotzdem relativ sicher auf der Nase saßen. Die modernen Klemmerformen wurden auch als 'Rednerbrillen' bezeichnet, weil sie hoch auf der Nasenwurzel saßen, so daß die von den'Nasenquetschern' hervorgerufene Beeinträchtigung der Sprache unterblieb. Die früheste Form des Klemmers war der Federklemmer, bei dem ein elastisches Band aus Federstahl zwei in Schildpatt oder Metall gefaßte Gläser verband, und so den Nasensteg ersetzte. Dadurch war der Augenabstand flexibel und wurde von der Breite des Nasenrückens bestimmt. Der Federklemmer konnte, ähnlich wie die Wickel-Lorgnette, zum Westentaschenformat zusammengelegt werden. Die Gläser waren zunächst rund, ab 1841 kamen Klemmer mit ovalen Gläser in Mode. Eine der bedeutendsten Neuerungen, die Erfindung der Nasenhalter, war dem Pariser Optiker Poullot zu verdanken. Er kam 1857 auf die Idee, zwei gebogene Platten aus Schildpatt auf den Naseninnenseiten des Gestells zu befestigen, wodurch der Klemmer erheblich sicherer und bequemer als bisher saß. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte eine ganze Welle von Entwicklungen bei den Klemmerformen ein. Es wurden gefaßte und ungefaßte Klemmer entwickelt, deren Gläser mit Federn, Stegen oder Balken verbunden waren. Die seitlichen Nasenhalter wurden mit Schildpatt oder Kork belegt.

Schildpattklemmer

 

Der Acetat-Klemmer kann übereinander gefaltet werden.

 

inen Nachbau aus Baumwollacetat bieten wir in einer Standardgröße mit zwei unterschiedlichen Schildpattmaserungen an. Braunpatt (dunkelhavanna) und gelbpatt (hellhavanna) sind wählbar. Die Glaslänge ist 39mm und die Glashöhe 29mm. Der Abstand zwischen den beiden Gläsern passt sich von 28mm (Breitnase) bis auf 18mm (Schmalnase) problemlos selbst an. Durch die Federstahlbrücke läßt sich der Kneifer bequem, platzsparend zusammenlegen, indem beide Glasflächen übereinander liegend an einer kleinen Öse verklemmt werden.

 

 

Nachbau aus Acetat und Federstahl

in Standardgröße:
zum Preis von 80,- €.

 

Klemmeretuis

 

... zu finden unter Zubehör.

Für den Warenkorb
Schildpattklemmer   Braunpatt
Klemmer

Schildpatt-Klemmer Nachbau

aus dünnem Acetat und Federstahl

in Standardbemaßung:

 

Scheibenläne = 39 mm
Scheibenhöhe = 29 mm
Brückenweite = 18 - 28 mm

 

zum Preis von 80,00 € unverglast

 

Schildpattklemmer   gelbpatt
Klemmer

Schildpatt-Klemmer Nachbau

aus dünnem Acetat und Federstahl

in Standardbemaßung:

 

Scheibenläne = 39 mm
Scheibenhöhe = 29 mm
Brückenweite = 18 - 28 mm

 

zum Preis von 80,00 € unverglast

 

... dem Warenkorb hinzufügen:

 

Korrektion R.-Glas:

Korrektion L.-Glas:

Brillenglas Vergütungen:

 

Nostalgie:

Neuzeit:

Klemmer Kette:

Klemmer Schnur:

Wir bieten die Möglichkeit unsere historischen Nachbauten über einen Online-Shop direkt zu ordern.

 

Warenkorb

 

Alle Preise sind incl. Mehrwertsteuer
zuzgl. Versandkosten.

 

Hinweise zur Brillenbemassung

 

Bitte seit so freundlich und gebt uns im Rahmen eines Kaufes an, wie Ihr auf unsere Seiten gefunden habt:

 

 

Die gewünschten Brillenglaswerte bitte bei der Bestellung unter dem Punkt "Bemerkungen" einfügen.

 

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da

phone phone
Rufen Sie uns an
Tel. 06742-81421
Kontakt Kontakt
Besuchen Sie uns

Bingergasse 35

Alte Synagoge

D-56154 Boppard

 

Öffnungszeiten:

Di. Mi. Do. Fr.: 09.00 - 13.00
und 14.00 - 18.00

Sa.: 09.00 - 13.00

Montags Ruhetag

Mail Mail
Mailen Sie uns

mail@optiker-holz.de