zurück

R.Kühn Grimma

ETUIFABRIK REINHOLD KÜHN
NACHF. GMBH & CO. KG

In einem ehemaligen Kloster in Grimma bei Leipzig wurden seit 1910 hervorragende Brillenetuis gefertigt. Die Manufaktur Reinhold Kühn, vor dem Krieg Lieferant europäischer Königshäuser, fertigte sie bis 2002 noch in Handarbeit nach Original-Musterzeichnungen und alten Werkzeugen aus den 20er Jahren. Durch die Folgen des Jahrhunderthochwassers von 2002 ging das Unternehmen 2006 in Insolvenz.

2007 wurden von Henning Auth, aus der Insolvenzmasse, die alten Maschinen und Prägemuster übernommen und zunächst in Lüdenscheid wieder aufgebaut und eingesetzt bis sie nach dem Zusammenschluss mit der über 100 jährigen traditionellen Etui-Fabrik Duggert im Frühjahr 2010 nach Göppingen verlagert wurden. Die Prägearbeiten werden nun in Göppingen ausgeführt und der Zusammenbau findet in Bad Boll statt. Somit wird das Kühn Etui jetzt zu 100% in Baden Württemberg gefertigt. Ein besonderer Vorzug der Kühnschen Etuis liegt in der »organischen Form«, aufgrund derer sie - selbst in der Hosentasche getragen - kaum stören.

R.Kühn Göppingen
weiter